Der Hagoschrim (Brückenbauer auf Ivrit) ist ein Jugendbund, welcher in den 50er Jahren gegründet wurde, um die jüdische Jugend des Kantons Zürich zusammenzubringen. Damals hiess er noch Ilanot, wurde dann aber um 1980 zu Hagoschrim umbenannt. Heutzutage ist der Hago (wie er kurz genannt wird) eine Gemeinschaft, welche jüdische und zionistische Werte pflegt.

Der Hago ist Schomer Schabbat, er hält alle jüdischen Feiertage und feiert diese. Im Herzen des Hagoschrims stehen unsere vier Leitwörter: Freundschaft, Äquivalenz, Lernen und Leadership. Nach diesen Worten richten wir uns und handeln dementsprechend. Die Chulzah, welche im Hago stets getragen wird, trägt diese.

Jeden Samstag treffen wir uns um 15:00 in der ICZ. Zuerst unterteilen sich die Chanichim in ihre Kwuzot (Altersgruppen) und erfahren durch ihre Sichot, welche die Madrichim jede Woche vorbereiten, allgemeines über das Judentum, das Weltgeschehen und setzen sich mit diversen Themen auseinander. Danach treffen sich alle zum Oneg, um Spiele zu spielen und viel Spass zu haben. Abgesehen vom wöchentlichen Hago am Schabbat, organisieren die Madrichim auch noch viele andere Events: Machanot (Lager), Kabbalat Schabbat, Filmabende, Purim Messibot, Israelreisen und vieles mehr.

Falls Sie Ihr Kind anmelden möchten, können Sie dies jährlich in den drei Folgemonaten nach den Sommerferien auf unserer Webseite tun. Wir nehmen alle Kinder ab der ersten Klasse auf. Zurzeit haben wir fünf Kwuzot: Die Rimonim (unsere Kleinsten), Ilanot, Schoraschim, Tapusim, Tmarim und Alim.